Dr. Aleksandra Fottner
Zahnheilkunde & Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche
Dr. Aleksandra Fottner
Zahnheilkunde & Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche
Titelbild - Diagnostik
Klinische Diagnose
Um das Kariesrisiko einschätzen zu können, führen wir bei jedem Zahnarztbesuch eine Kontrolle des Gebisses und des ganzen stomatogenen Systems (Zahnoberflächenstruktur, Zahnstellung, Zustand alter Füllungen, Mundschleimhautstatus etc.) durch und machen eine sorgfältige Bestandsaufnahme bezüglich des Ernährungsverhaltens, der Mundhygiene, der Fluoridanwendung u.v.m.
Digitalröntgen

Als eine Erweiterung der klinischen Untersuchung steht uns ein modernes Digital-Röntgengerät zu Verfügung. Mit diesem Gerät ist es möglich, Kariesschäden in den Zahnzwischenräumen frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Weiterhin sind die Röntgenaufnahmen für die Zahnentwicklung, für die Beurteilung des Kieferwachstums und bei der Unfalldiagnostik unverzichtbar. Digital-Röntgengeräte haben eine geringere Strahlenbelastung als die konventionellen Apparate.

Speichelanalyse

Eine weitere Möglichkeit der Kariesanalyse ist der Speicheltest. Dieser gibt uns Aufschluss darüber, ob die kleinen Patienten durch Karies gefährdet sind. Er sollte vor allem durchgeführt werden, wenn schon die Eltern eine erhöhte Kariesanfälligkeit haben, wenn sich pro Jahr beim Kind mehr als eine Karies entwickelt, nach einer umfangreichen Zahnsanierung oder bei Säureschäden im Zahnschmelz.

Transillumination

Bei diesem Verfahren wird der Zahn mit einer starken Lichtquelle ohne Röntgenstrahlung durchleuchtet, wodurch sich auch Kariesschäden im Zahnzwischenraum feststellen lassen.